#6 Frieda

In meiner Wintereinkehr während der Raunächte habe ich mich mit den Winterqualitäten der äußeren und unserer inneren Natur beschäftigt und viele Ideen für mein Wintergedicht gesammelt. Letzteres war es jedoch nicht, was ich in der wohltuenden Stille zuerst empfangen sollte.
Ich durfte ein anderes, sehr persönliches und heilsames Geschenk aus der Tiefe schöpfen: 
mein Lied FRIEDA - eine Wertschätzung gegenüber mir selbst, gegenüber meinen engagierten, großzügigen, sozialen, angepassten, zivilisierten und verletzten Anteilen - und eine Liebeserklärung an die Wolfsfrau in mir, an meine wilden, ungezähmten, feinfühligen und unversehrten Anteile. Und schließlich eine bewusste Entscheidung zum heilsamen Team Elisabeth-Frieda. Mein wahres Wesen, das viel mehr und größer ist als die Summe all seiner Anteile, wird durch dieses Lied ins Leben und ins Licht gerufen. Und meine Anteile werden zu Versöhnung und Vereinigung eingeladen.

Auch wenn FRIEDA ein sehr persönliches Lied ist, kann es vermutlich für viele Menschen ansprechend und berührend sein. Die Botschaft von FRIEDA: Sei unverfälscht und herzbestimmt dich selbst! Ganz ohne Leistung gehörst du dazu, bist ein Teil des Großen Ganzen. Du bist willkommen, einzigartig, wertvoll und so wie du bist richtig und genug. Wage dich zu erinnern, wer du wirklich bist, und deine wahren Schätze aus deiner inneren Tiefe zu heben. FRIEDA für mehr Frieden in deinem Leben.

Die winterliche Stille, das Leben und mein innerer Prozess haben mich reichlich beschenkt. Das Lied in meinem eigenen Schweizer Dialekt für mich zu singen und es wirken zu lassen tut unglaublich gut. Vermutlich wird es bald auch außerhalb meines Wohnzimmers zu hören sein. ;-) 

Frieda - Song

Übersetzung Hochdeutsch

1.
Du häsch so vil gleischted, bi vilem brilliert
So vil vo dir verlangt und vil harmonisiert  
Häsch freudig und grossherzig Liebi verschänkt
Und bi allem Mitgfüül im Usse wenig a dich sälber dänkt

2.
Doch Druck und Erschöpfig händ viles blockiert
Dini woori Entfaltig und Stimmchraft sabotiert
Din gröschte Wunsch hät’s der verbout      
Und allmäälich häsch di verloore, din‘re Stimm nümme vertrout

Vor-Refrain
Doch du bisch so vil mee als was du kännsch
S will ändlich gläbt sy, für was du brännsch
Du häsch es tüüf i dir in gspürt     
Das Potential, wo zu dim Wese ghört

Refrain 
Vil mee Frieda isch jetzt dra
Ich will mee Frieda im Läbe ha
Nur mit dir füül i mi ganz
Und bereit für min woore Läbestanz

Berüerend schön isch dini Wildheit
Du schänksch mir Heimat und ändlich Klarheit
Bisch voller Füür und an Straalchraft rych
Und tüüf werwurzlet und fynfüülig zuglych

Vil mee Frieda isch jetzt dra
Ich will mee Frieda im Läbe ha
Nur mit dir füül i mi ganz
Und bereit für min woore Läbestanz

3.
Ich verneige mich vor dir, du häsch immer dis Beschte ggee
Und trotz allne Krisene dich nie ganz uufggee
Bisch dinere Seensucht gfolgt querfäldy
Um dich sälber z’finde, wider vereint mit de Frieda z‘sy

Vor-Refrain und Refrain (kurz)

Bridge-Strophe
Zäme simmer bereit für de Schmerz i de Tüüfi
Für die verdrängti, uralti Wuet
Sy seent sich noch Uusdruck und Verwandlig
Sy vereint eus im Liecht und macht eus Muet  

Refrain 
Vil mee Frieda isch jetzt dra
Ich will mee Frieda im Läbe ha
Nur mit dir füül i mi ganz
Und bereit für min woore Läbestanz

Du stärchsch mer de Rugge, ich lään mi aa
Und cha i mini Gabe Vertroue ha
Ich sing mich frei, i mini Chraft
Das macht mich glücklich und mis Herz, das lacht

Vil mee Frieda isch jetzt dra
Ich will mee Frieda im Läbe ha
Nur mit dir füül i mi ganz
Und bereit für min woore Läbestanz
Euses Team isch jetzt dra
Ich will eus beidi im Läbe ha
Nur als Team wämmir dur s Läbe go
Elisabeth-Frieda, zu eusem Team säg i JO!

Elisabeth Frieda Wetzel,
Dezember 2021

 

FRIEDA - Übersetzung
1.
Du hast so viel geleistet, bei vielem brilliert
So viel von dir verlangt und viel harmonisiert
Hast freudig und großherzig Liebe verschenkt
Und bei allem Mitgefühl im Außen wenig an dich selbst gedacht
 

2.
Doch Druck und Erschöpfung haben vieles blockiert
Deine wahre Entfaltung und Stimmkraft sabotiert
Deinen größten Wunsch hat es verbaut
Und allmählich hast du dich verloren, deiner Stimme nicht mehr vertraut

Vor-Refrain
Doch du bist so viel mehr als was du kennst
Es will endlich gelebt werden, für was du brennst
Du hast es tief in dir gespürt
Das Potential, das zu deinem Wesen gehört

Refrain
Viel mehr Frieda ist jetzt dran
Ich will mehr Frieda im Leben haben
Nur mit dir fühle ich mich ganz
Und bereit für meinen wahren Lebenstanz

Berührend schön ist deine Wildheit
Du schenkst mir Heimat und endlich Klarheit
Bist voller Feuer und an Strahlkraft reich
Und tief verwurzelt und feinfühlig zugleich

Viel mehr, Frieda ist jetzt dran
Ich will mehr Frieda im Leben haben
Nur mit dir fühle ich mich ganz
Und bereit für meinen wahren Lebenstanz

3.
Ich verneige mich vor dir, du hast immer dein Bestes gegeben
Und trotz allen Krisen dich nie ganz aufgegeben
Bist deiner Sehnsucht gefolgt querfeldein
Um dich selbst zu finden, wieder vereint mit Frieda zu sein
Vor-Refrain und Refrain (kurz)
Bridge-Strophe
Zusammen sind wir bereit für den Schmerz in der Tiefe
Für die verdrängte, uralte Wut
Sie sehnt sich nach Ausdruck und Verwandlung
Sie vereint uns im Licht und macht uns Mut

Refrain
Viel mehr Frieda ist jetzt dran
Ich will mehr Frieda im Leben haben
Nur mit dir fühle ich mich ganz
Und bereit für meinen wahren Lebenstanz

Du stärkst mir den Rücken, ich lehne mich an
Und kann in meine Gaben Vertrauen haben
Ich singe mich frei, in meine Kraft
Das macht mich glücklich und mein Herz, das lacht

Viel mehr Frieda ist jetzt dran
Ich will mehr Frieda im Leben haben
Nur mit dir fühle ich mich ganz
Und bereit für meinen wahren Lebenstanz
Unser Team ist jetzt dran
Ich will uns beide im Leben haben
Nur als Team wollen wir durch's Leben gehen
Elisabeth-Frieda, zu unserem Team sage ich JA!